Gut zu wissen – Olympia 2022

Gut zu wissen – Olympia 2022

7. November 2021 1 Von Leah
Der Wintersport nimmt langsam Fahrt auf, die ersten Wettkämpfe laufen. Der erste Teil der Saison wird, wie alle vier Jahre wieder, ganz im Zeichen von Olympia bzw. der Qualifikation für DAS Großereignis des Winters stehen.
Dass die Winterspiele im kommenden Jahr in Peking (China) stattfinden ist inzwischen allgemein bekannt. Aber wie ist das eigentlich mit der Zeitverschiebung? Welche Wettkampfstätten gibt es? Sind diesmal neue Sportarten oder Disziplinen dabei? Und wie viele Wettkämpfe gibt es überhaupt?
Diese Fragen möchte ich euch hier in meinem ersten „Gut zu Wissen“- Beitrag beantworten.

Die Winterspiele 2022 beginnen am 4. Februar traditionell mit der Eröffnungsfeier und enden mit der Schlussfeier 16 Tage später am 20.Februar. In diesen gut zwei Wochen liefern die Athleten Höchstleistungen von Qualifikation bis Wettkampf, von Gruppenspiel bis Finale.

Die Wettkämpfe werden an drei verschiedenen Schauplätzen ausgetragen:

Am weitesten (ca. 180 Kilometer) vom offiziellen Austragungsort Peking entfernt liegt das Areal für die nordischen Wettkämpfe sowie für Biathlon und Teile der Freestyle Wettbewerbe (Ski- und Snowboard). Der offizielle Name der Wettkampfstätte lautet „Nordisches Ski- und Biathlonzentrum Kyangshu“, der Name des Ortes ist Zhangjiakou.

Im Bezirk Yanqing, der zur Stadt Peking gehört, finden die Bob-, Rodel- und Ski Alpin-Wettbewerbe statt.

Unmittelbar in Peking finden abgesehen von Eröffnungs- und Schlussfeier auch alle Eislauf-Disziplinen, Eishockey, Curling sowie die Big Air Wettbewerbe (Ski und Snowboard) ihren Platz.

 

Auch im Jahr 2022 gibt es ein paar Änderungen bzw. Neuerungen bei den olympischen Wettbewerben. Die vielleicht geringste Änderung erfährt der Biathlon: Die bisherige Mixed-Staffel, bei der die beiden männlichen Athleten jeweils 7,5 Kilometer, die weiblichen Athleten 6 Kilometer laufen mussten wird erneuert. Bei der neuen Mixed-Staffel ist die Distanz für alle Sportler gleich, sie beträgt 6 Kilometer.

Mixed-Wettbewerbe werden auch in den Disziplinen Shorttrack, Skispringen sowie Snowboardcross und Freestyle-Skiing (Aerials) olympisch.  Der Bob-Sport wird um einen Wettkampf im Mono-Bob der Frauen erweitert. Hierbei sitzt nur die Pilotin im Bob, Anschieber gibt es nicht.

Den Aerials im Freestyle-Skiing ähnlich ist die zweite neu hinzukommende Disziplin Big Air. Der Snowboard Big Air Wettkampf war schon bei den Olympischen Spielen 2018 vertreten. 2022 dürfen nun auch die Athleten und Athletinnen auf zwei Brettern um olympisches Edelmetall mitfliegen.

 

Da sich wahrscheinlich nicht jeder etwas unter Aerials und Big Air vorstellen kann hier eine kurze Erklärung:

Bei den Aerials gibt es einen sehr steilen Hang auf dem an gleicher Position nebeneinander mehrere Schanzen aufgebaut sind. Diese unterscheiden sich in ihrer Höhe. Die Athletinnen und Athleten fahren mit möglichst viel Schwung (meist in der Hocke) auf die Sprünge zu und vollführen in der Luft Tricks wie Schrauben und Drehungen.

Bei den Aerials gibt es zwei Durchgänge. Die Punktzahlen für die gezeigten Sprünge ergeben sich aus dem festgelegten Schwierigkeitsgrad und einer Punktzahl für die Ausführung.

 

Der Wettkampf Big Air findet hingegen auf einer großen Schanze statt. Oft wird diese sogar zentral in Städten aufgebaut, was diese Diszplin auch für Zuschauer zu einem Spektakel macht. Die Sportler:innen zeigen auch hier Tricks in der Luft allerdings sind beim Big Air deutlich schwierigere Sprünge möglich als bei den Aerials.

Bei diesem Wettbewerb werden drei Durchgänge ausgeführt, aber nur die beiden besten Versuche jedes Teilnehmers gehen in die Wertung ein. Gewertet wird von den Judges (Kampfrichtern) hierbei in den Kategorien Style, Schwierigkeit, Höhe des Tricks und Landung.

 

Insgesamt werden bei den kommenden Winterspielen 109 Wettbewerbe ausgetragen (+7 im Vergleich zu 2018). Diese verteilen sich auf 15 Disziplinen in den sieben olympischen Sportarten: Biathlon, Bobsport, Curling, Eishockey, Eislaufen, Rennrodeln und Skisport. Nach Geschlechtern gibt es in Peking 52 Wettkämpfe für Männer, 46 für Frauen, sowie elf gemischte Konkurrenzen.

Für die meisten deutschen Wintersportler läuft aktuell bereits der Qualifikationszeitraum für die Spiele. Dieser endet bei den meisten Sportarten am 16. Januar 2022. Viel Glück allen Athleten!

Was es als Zuschauer bei diesen Spielen zu beachten gilt ist die Zeitverschiebung: Peking ist der mitteleuropäischen Zeit 7 Stunden vorraus (12 Uhr in Deutschland = 19 Uhr in Peking). Die regulären Wettkampftage starten daher leider schon um 2 Uhr nachts deutscher Zeit und enden Vormittags bzw. Nachmittags.

Wer nicht arbeiten muss ist in diesem Fall sehr zu beneiden 😉

Quellen:
https://www.fr.de/sport/sport-mix/olympia-2022-zeitplan-termine-entscheidungen-winterspiele-zeitverschiebung-sportarten-lt-91091715.html https://www.chiemgau24.de/wintersport/olympia-norm-so-qualifizieren-sich-deutsche-wintersportler-fuer-olympia-2022-zr-91091683.html    https://dewiki.de/Lexikon/Freestyle-Skiing
Bilder:
https://krhospitality.co/events/beijing-winter-games-2022                                                                                                                                                                    https://wiki.fis-ski.com/
2
0